Diesmal möchten wir in unserer FPSE Rubrik nicht über den Tellerrand schauen, sondern vor der eigenen Türe kehren. Als wir im Sommer vom neuen Trikot erfuhren traf uns Sinnbildlich der Schlag, denn mit dem Orange kamen wir gar nicht klar. Aber warum eigentlich?

Bild

Jetzt haben wir das Trikot nunmal und so schlecht sieht es doch gar nicht aus…

… werden jetzt sicher einige denken. Mit dem Aussehen an sich hat unsere Meinung auch weniger zu tun, denn es gibt unbestritten auch schöne blaue, gelbe oder grüne Trikots. Uns geht es aber vielmehr um die Tradition unseres Vereines, immerhin ein Verein, der sich diese in der Öffentlichkeit auch zu recht immer groß auf die Fahne schreibt! Artikel 1, Absatz 1 unserer Satzung sagt zur Tradition etwas anderes und trifft es auf den Punkt: „Seine Farben sind rot/weiß.“. Würde das Trikot von Chili in Bordeaux übergehen, wäre es wohl das beste der letzten Jahre!

Dass wir die Saison jetzt mit diesem Trikot begonnen haben und sie auch mit diesem Trikot beenden werden ist uns natürlich bewusst. Allerdings können wir Fans unserer Marketingabteilung schon "mitteilen", dass wir (Heim)Trikots die von unseren Farben abweichen nicht mögen und damit die Weichen dafür stellen, ab der Saison 2015/2016 wieder in unseren Farben aufzulaufen.

Tradition schlägt jeden Trend!

Sieht man sich die Historie unserer Trikots an, so bemerkt man schnell, dass das Heimtrikot schon immer von diesen Farben geprägt war:

 

Schon Fritz Walter trug Rot: Klaus Toppmöller:
Bild Bild
 
Hans Peter Briegel ebenfalls:
 Wolfram Wuttke:
 Bild  Bild
 Stefan Kuntz:  Andreas Brehme:
 Bild  Bild
 Miro Klose:  genauso wie zuletzt Florian Dick:
Bild  Bild



… und ab der Saison 2015/2016 hoffentlich auch wieder alle kommenden Lautrer Fußballgrößen!

Orange sind andere!

Bild

Wir möchten mit unserer Meinung gar nicht gegen den FCK hetzen, aber eine Sache steht für uns fest: Das Heimtrikot der roten Teufel hat nach unserem Verständnis einfach rot zu sein! Wenn man an die Farbe Orange denkt, so schießt einem doch direkt die Nationalelf aus unserem Nachbarland durch den Kopf, aber man assoziiert damit doch niemals unseren 1. FC Kaiserslautern. Unsere Farbe ist rot – damit verbindet man uns über die Grenzen hinaus!

Es ist die Identifikation, die das rot unentbehrlich macht. Die Identifikation, die im Fußballsport so wichtig ist, wie wohl in keinem anderen Sport dieser Welt. Nicht umsonst singen wir auch Lieder über UNSERE Farben. Hier kann man neben der Überschrift dieses Textes gleich eine ganze Reihe an Chants aufzählen: „Unsere Heimat, unsere Liebe in den Farben rot und weiß…“, Ole rot-weiß…“, „Oh rot-weiß-rot, wir saufen bis zum Tod…“ usw. usf. Mit der Änderung der Trikotfarbe wird man unserer Geschichte nicht gerecht! Die nächst größeren Schritte wären das Antasten des Stadionnamens, des e. V. oder, wie in Salzburg durch dieses Brauseunternehmen für Marketingzwecke geschehen, gar die Änderung des Vereinsnamens zu Lasten des Geldes und vielleicht auch Erfolges. Verloren geht dadurch allerdings der Stolz. Der Stolz auf seine Herkunft und seine Geschichte. Besinnen wir uns auf unsere Tradition und spucken wir auch weiterhin den vermeidlich großen des modernen Fußballs, in die Suppe – unsere Geschichte macht uns stark, denn sie lehrt uns, dass wir als Einheit jeden schlagen können. Halten wir sie in Ehren ohne die Zukunft aus den Augen zu verlieren!

Deshalb sind wir gegen Orange im Heimtrikot! Der Betze war und bleibt rot-weiß! Unsere Geschichte ist rot-weiß und unsere Zukunft wird auch keine anderen Farben haben!

Bild

P.S.: Nichtsdestotrotz unterstützen wir natürlich in dieser Runde unsere "jungen Wilden"! Vollgas für unseren Verein! Aber ab nächster Saison dann bitte wieder in unseren Farben!